Organisation

Die Veranstaltung Bikexperience Maspalomas unterliegt den Bestimmungen des Internationalen Radsport-Verbandes (Union Cycliste Internationale UCI), den technischen Bestimmungen des Spanischen Radsport-Verbandes (Real Federación Española de Ciclismo, RFEC) und ist vom Kanarischen Radsport-Verbandes (Federación Canaria de Ciclismo, FCC) anerkannt.

Die Bikexperience findet am 29. Februar 2020 in Maspalomas statt.

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die im Besitz einer gültigen Lizenz der RFEC sind oder mit ihrer Anmeldung eine eintägige Lizenz abschließen.
Die Veranstalter empfehlen allen Teilnehmern eine ärztliche Untersuchung durchführen zu lassen, um ihre Eignung für die Teilnahme festzustellen.
Alle Teilnehmer akzeptieren mit ihrer Anmeldung die Wettkampfbestimmungen, die Anweisungen der Veranstalter, das Regelwerk der UCI, die technischen Bestimmungen der RFEC und der FCC sowie insbesondere die Entscheidungen der Wettkampfrichter.

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum beginnt am 26. Dezember 2019 um 16:00 Uhr und endet am 24. Februar 2020 um 23:59 Uhr.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor ein Kontingent an Startplätzen zu reservieren.
Alle Teilnehmer/innen müssen das Anmeldeformular auf der offiziellen Website der Veranstaltung ausfüllen.
Die Anmeldegebühren für Teilnehmer/innen mit gültiger Lizenz der RFEC beträgt 40 € für die XCM (62 Km) und 35 € für die XCC (43,5 Km).
Sportler/innen OHNE gültige Startlizenz müssen eine eintägige Versicherung für 10 € abschließen.
Mit ihrer Anmeldung erhalten die Teilnehmer/innen ein T-Shirt, ausgenommen derjenigen, die sich bis zum 14. Januar für die Langdistanz anmelden und ein Radtrikot erhalten.

Kategorien

Kategorien XCM 62km
Kategorien XCC 43,5km
Junior 17 bis 18 Jahre Kadetten 15 bis 16 Jahre
U23 19 bis 22 Jahre Junior 17 bis 18 Jahre
Elite ab 23 Jahre U23 19 bis 22 Jahre
Master 30 30 bis 39 Jahre Elite ab 23 Jahre
Master 40 40 bis 49 Jahre Master 30 30 bis 39 Jahre
Master 50 50 bis 59 Jahre Master 40 40 bis 49 Jahre
Master 60 b 60 Jahre Master 50 50 bis 59 Jahre
E-bike ab 16 Jahre mit E-Bike Máster 60 b 60 Jahre

Strecke

Die Strecke besteht aus zwei Distanzen, zwischen denen sich die Teilnehmer/innen entscheiden müssen: der Langdistanz mit 62 km und der Kurzdistanz mit 43 km.
Da die Strecke für den Verkehr geöffnet ist, sind alle Teilnehmer/innen verpflichtet nach den geltenden Bestimmungen der spanischen Straßenverkehrsordnung zu fahren und insbesondere an Kreuzungen, an denen sie keine Vorfahrt haben sowie bei Straßenzufahrten, Ein- und Ausfahrten besondere Vorsicht walten zu lassen.
Der Veranstalter ist berechtigt in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Strecke und/oder der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen, wenn dies erforderlich ist, um die sichere Durchführung des Rennens zu gewährleisten.

 

Startnummernausgabe

Die Startnummern sind veranstaltungsgebunden und nach Kriterien des Veranstalters nummeriert.
Die Startnummernausgabe erfolgt wie im Veranstaltungsprogramm angegeben in den Tagen vor dem Rennen. Nicht-ortsansässige Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, die Startnummern am Tag des Rennens abzuholen, sofern sie dies im Vorfeld per Email mit dem Veranstalter vereinbart haben.

 

Reglement

Alle Teilnehmer/innen sind dazu verpflichtet, die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Startnummern sowie evtl. weiteres Material, das der Markierung und/oder Kontrolle dient, zu verwenden. Diese dürfen nicht verändert werden und müssen gut sichtbar getragen werden.
Die Teilnehmer/innen müssen aus dem ihnen zugewiesenen Startblock starten.
Die Teilnehmer/innen müssen der markierten Strecke folgen.

 

Klassifizierung

Die Zeitnahme wird von der Firma Top Time Eventos durchgeführt und von den Wettkampfrichtern und Zeitnehmern der FCC genehmigt.
Die Zeitmessung erfolgt mittels des offiziellen Zeitmesssystems MyLaps. Wenn ein/e Teilnehmer/in das Rennen absichtlich ohne seinen entsprechenden Chip bestreitet oder versucht dagegen vorzugehen, hat er/sie kein Recht, in der Klassifizierung zu erscheinen.
Für die Langdistanz ist am Kontrollpunkt bei Kilometer 40 ein Zeitlimit von drei Stunden (ab Start) festgelegt. Teilnehmer/innen, die den Kontrollpunkt nicht innerhalb der erlaubten Zeit passieren, werden zur Ziellinie umgeleitet und in die Wertung der Kurzdistanz aufgenommen.
Der Zielschluss ist für beide Distanzen um 19:30 Uhr.
Der Veranstalter legt besonderen Wert darauf, dass alle Teilnehmer/innen alle Kontrollpunkte passieren. Teilnehmer/innen, bei denen diesbezüglich Unregelmäßigkeiten festgestellt werden, können disqualifiziert werden.

 

Preise

Die ersten drei Teilnehmer/innen der allgemeinen Klassifikation (männlich und weiblich) erhalten Preise.
Die ersten drei Teilnehmer/innen jeder Altersklasse (männlich und weiblich) erhalten Preise. Dieser Preis ist unabhängig von der allgemeinen Klassifikation.

 

Beschwerden

Beschwerden müssen bis spätestens 15 Minuten nach Veröffentlichung der Ergebnisse am Schwarzen Brett schriftlich und unter Hinterlegung einer Beschwerdegebühr von 20,00 € in erster Instanz bei dem Wettkampfkomitee eingereicht werden.
Hat das Wettbewerbskomitee dem Betroffenen innerhalb von 48 Stunden nicht geantwortet, kann dieser innerhalb von maximal 24 Stunden unter Hinterlegung einer weiteren Gebühr von 20 € beim Berufungskomitee als letzte Instanz Protest einlegen.
Reklamationen gegen die Klassifizierungen müssen innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung der Ergebnisse auf der Website der Veranstaltung schriftlich bei dem Wettkampfkomitee eingereicht werden.
Bei Anerkennung der Beschwerde wird die Gebühr rückerstattet, wird die Beschwerde abgewiesen, wird die Gebühr nicht zurückerstattet.

Einhaltung der Wettkampfbestimmungen und ergänzende Regelungen

Alle Teilnehmer/innen verpflichten sich ausdrücklich zur Einhaltung der in den WETTKAMPFBESTIMMUNGEN aufgeführten Regeln.
Ebenso verpflichten sie sich zur Einhaltung folgender Normen:
Die Verwendung des Helms ist während des gesamten Rennens obligatorisch.
Die Teilnehmer/innen bleiben während des gesamten Rennens auf der vom Veranstalter festgelegten Strecke und absolvieren die komplette Strecke.
Die Teilnehmer/innen respektieren die Landschaft und Umwelt, durch die das Rennen führt, und können von den Wettkampfrichtern disqualifiziert werden, wenn sie Müll oder Abfall in die Umgebung werfen oder diese ernsthaft schädigen.
Die Teilnehmer/innen leisten den Anweisungen und Verfügungen des Veranstalters und der Wettkampfrichter jederzeit Folge.
Die Streckenmarkierungen nicht zu respektieren, zu ändern oder zu modifizieren, um andere Teilnehmer zu verwirren und/oder zu täuschen ist ein klarer Disqualifikationsgrund.
Die offiziellen Verpflegungsstellen werden ordnungsgemäß gekennzeichnet. Die Teilnehmer/innen dürfen sich nicht außerhalb der dafür markierten Bereiche verpflegen. Ein Verstoß gegen diese Regelung kann zur Disqualifikation führen.

 

Haftungsausschluss

Die Teilnahme am Bike Experience erfolgt auf eigenes Risiko. Alle Teilnehmer/innen sind für ihre körperliche Verfassung, die Streckenkenntnis und die Kenntnis der damit verbundenen körperlichen Belastung, für die ärztliche Überprüfung ihrer Gesundheit und Fitness sowie für die Risiken und mögliche Schäden, die durch die Teilnahme und der damit verbundenen körperlichen Anstrengung einhergehen, selbst verantwortlich. Mit ihrer Anmeldung (auch durch Dritte) bestätigt der/die Teilnehmer/in, dass er/sie ausreichend trainiert ist, um die hohe körperliche Belastung zu verkraften und verzichtet auf alle Rechtsansprüche gegenüber dem Veranstalter und allen mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehenden natürlichen und juridischen Personen.
Der/die Teilnehmer/in entbindet den Veranstalter, die FCC und alle natürlichen oder juristischen Person, die an der Organisation der Veranstaltung beteiligt sind, von Verantwortlichkeiten, die mit Unfällen, die aufgrund von Verkehrsereignissen oder von Sportunfällen verursacht wurden, in Verbindung stehen – ausgenommen der gesetzlich festgelegten Verantwortlichkeiten.
Der/die Teilnehmer/in entbindet den Veranstalter, die FCC und alle natürlichen oder juristischen Person, die an der Organisation der Veranstaltung beteiligt sind, von Verantwortlichkeiten, die sich aus dem Verlust, der Beschädigung, dem Diebstahl oder anderen Umständen seiner/ihrer persönlichen Gegenstände – insbesondere seines/ihres Fahrrads – ergeben. Diese müssen jederzeit von seinem/ihrer Besitzer/in persönlich bewacht werden.

 

Änderungsrecht und Einverständniserklärung

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, dieses Dokument (Reglement und Wettkampfbestimmungen) zu ändern, zu korrigieren oder zu erweitern, sofern Gründe vorliegen, die dies rechtfertigen.
Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in einverstanden, alle Bestimmungen uneingeschränkt anzuerkennen und anzunehmen.